ERDgeschehen…

Standard

Wer von uns kennt es nicht, das beklemmende und oft lähmende Gefühl, wenn man sich mal wieder dazu zwingt einen blick in die Tageszeitung zu werfen oder sich die Masse an TV-Berichterstattung zu Gemüte zu führen. Ja, um des „ich muss doch informiert sein“-Willens und allein schon deswegen, weil man nicht mitreden kann und dann als Außenseiter oder komplett verschrobener Desinteressierter dasteht, sollten (müssten?!) wir uns Tagesschau und Co. reinziehen.

Klingt wie eine Droge? Ist es in vielen fällen auch! Dann zumindest, wenn man sich der negativen Nebenwirkungen bewusst wird. Schlechtes Gewissen, Hilflosigkeit, Angstzustände? Aber jetzt mal Spaß beiseite, auch ich kenne das Gefühl vor all den schlechten Nachrichten machtlos zu kapitulieren. Was soll man gegen all die Brutalität und Missstände als Einzelner auch tun? Nicht selten bin ich in einen Streik mit dem Weltgeschehen getreten, mit dem bitteren Beigeschmack, dass auch dieses Verhalten missständlich ist.

Emotionale Reaktionen auf schlechte Nachrichten sind in Regel nichts schlechtes, aber eben auch nicht konstruktiv, wenn man sich dazu keine Distanz schafft. Es geht nicht darum gefühlskalt zu beobachten, sondern sich seines Menschlichen Rechts (und Hirns) zu bedienen und kritisch zu hinterfragen.

Aus gegebenem Anlass, werde ich euch daher in der Kategorie Babylon einige informative Seiten und Anregungen zur Verfügung stellen um euch vor dem nächsten Tagesschau-Streik zu bewahren.

Das Internet spuckt uns so viele Möglichkeiten aus, die leider viel zu selten genutzt werden. Phönix Runde und Tageszeitungen wie die Welt sind an sich nicht schlecht und auch nicht minder informativ. Dennoch gehört am Anfang allen kritischen Denkens auch das kritische Hinterfragen und die Fähigkeit dazu Informationen auch von anderen Standorten aus zu durchleuchten.

Lange Rede, prägnanter Sinn: Hier kommt mein erster Vorschlag für euch. Wie immer gebe ich euch nur den Link dazu und möchte euch dazu anstiften erst einmal selbst eure grauen Zellen anzuregen und über diese Seite nachzudenken

Auf seinem Blog Konsumpf tischt Peter Marwitz euch so einige ungeschminkte und kritische Wahrheiten zum Thema Konsum und unserem beliebelten Wirtschaftssystem auf. Neben anderen Themen wie dem Adbusting widmet er sich auch der Globalisierung und stellt Themen wie Demokratie und Lobbyismus kritisch gegenüber.

http://konsumpf.de/

Viel Spaß damit, denn in eurem Bekanntenkreis werden demnächst so einige Kinnladen runterklappen.

Bis dahin,

eure Radix.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s